Links

wer - was - wo

 

Portal für Praktika: Hier könnt ihr nach einem Praktikum suchen, das zu euch passt und die Expertise der ehemaligen Praktikanten nutzen. Persönliche Bewertungen von über 18 Tausend ehemaligen Praktikanten, sortiert nach Städten, Studuenfächern, Unternehmen und Branchen stehen euch zur Verfügung. www.meinpraktikum.de

Highschool & Schüleraustausch, Work and Travel, Freiwilligenarbeit, Au-pair, Farmarbeit, Work & Travel: Du willst nach der Schule nicht sofort mit deiner Ausbildung loslegen, sondern in einem Gap-Year noch Erfahrungen sammeln? Dann findest du auf diesem Portal vielfältige Infomationen und wertvolle Tipps: www.auslandsjahr.org

 

Studieren probieren, wie funktioniert das?  Ein bisschen Studiengang? So wirst Du Student auf Probe.

In Deutschland gibt es tausende Studiengänge, hunderte Hochschulen und meistens keinen Plan. Wie nur soll man schon vorher wissen, welcher Studiengang der Richtige ist? One Week Student gibt Antworten auf diese Frage. Sie sind eine Community über die Du Studiengänge ausprobieren kannst. Studieninteressierte und Studierende werden hier zusammen gebracht und machen Dich für eine Woche selbst zum Studenten. Mit allem drum und dran. Danach weißt Du mehr. So einfach ist das.

Schau mal rein & mach dich schlau: www.oneweekstudent.de

 

Ein Orientierungsjahr nach dem Turbo-Abi: Die Generation Turbo-Abi verlässt früh die Schulbank. Danach stehen viele vor der Frage: Wie weiter? In der Schule fehlte vielen einfach die Zeit (und Reife) sich zu orientieren und sich bei all dem Prüfungsstress mit sich selber, seinen eigenen Neigungen und Interessen zu beschäftigen. Deshalb wird es immer populärer ein Orientierungsjahr nach dem Abitur einzuschieben. Neben den Programmen, wie “Work & Travel” entstehen Angebote, wie  Schnupperstudien mit einer begleitenden Berufsorientierung und Persönlichkeitsbildung. Im Rückblick stellt sich diese Investition als Zeitgewinn heraus, die sich für die Jugendlichen und für Eltern lohnt.

FAZ: Campus, 19./20.4.2014: “Probieren geht vor Studieren”

Data Scientists: Ein relativ neuer Beruf an der Schnittstelle von Informatik und BWL. Für Schulabgänger gibt es noch reichlich Platz in diesem neuen Berufsfeld. Wer ist ein Data Scientist? Sie suchen im Chaos der “Big Data” nach den wertvollen Informationen und verknüpfen so BusinessProzesse mit Daten, um daraus Mehrwerte zu generieren. Und es ist eine Typfrage. Als Data Scientist braucht man Computerkenntnisse, aber auch Neugier und Offenheit für neue Technologien und man muss darüber erzählen können.

RP: Beruf & Karriere, 12.4.2014: “Data Sientist wühlen in Wissensbergen”

Luft nach oben – Auch Erwachsene können lernen, sich verändern und verbessern. Denn: Was wäre, wenn alles bliebe, wie es ist? Wenn der Schuster lebenslangg bei seinen Leisten bliebe, Hans nicht mehr lernte, was Hänschen nicht schon konnte, und das Leben wie auf Schienen seinen vorsehbaren Gang ginge? Die Kunst besteht darin, den ureigenen Motiven und Werten zu folgen, sie vielleicht erst einmal zu entdecken. Im Lärm der Zeit das Richtige herauszufinden ist eine wahre Lebens-Aufgabe. Untersuchungen zeigen, dass Herausforderungen auf lange Sicht glücklicher machen, als wenn man sich immer nur in der Komfortzone des Gewohnten bewegt. Wenn Unzufriedenheit nagt, kann es befreiend sein zu wissen: Da geht noch was. Das muss es noch nicht gewesen sein. Es ist ein Abenteuer zu entdecken, was vielleicht noch alles in mir steckt, von dem ich noch gar nichts weiß.

Der Spiegel: Wissen Nr.3: Weiterlesen: “Was treibt sie an”

Online-Tests für Mint-Studiengänge: Ob ein Studienfach in einem Mint-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik) das Richtige ist, dazu  können Schüler mit Hilfe dieses Online-Tests Anhaltspunkte sammeln.

Rheinische Post, vom 17.1.2014: Weiterlesen “Online-Tests für Mint-Studiengänge”

Viele Abiturienten des Doppeljahrgangs in NRW erwägen Auszeit: Kurz vor dem Abitur wissen viele Jugendliche noch nicht, wie es mit ihnen weitergeht. Der Orientierungsbedarf in dieser Übergangsphase ist groß. Ideen für eine Auszeit zwischen Schulabschluss und Ausbildung oder Studium stoßen deshalb auf breites Interesse. Berufs- und auch Studienwahlorientierung kann dazu beitragen, dass die Abiturienten sich besser vorbereitet fühlen…

Rheinische Post, vom 17.1.2014: Weiterlesen “Viele Abiturienten des Doppeljahrgangs in NRW erwägen Auszeit”

Countdown zum Studium: Nach deiner Berufsorientierung mit detaillierter Potentialanalyse und Interessenscheck, hast du eine sichere Entscheidung zu dem Studienfach getroffen, welches zu dir passt. Nun kommen die nächsten Schritte bis zum Vorlesungsbeginn…Welche Termine für Bewerbung sind zu beachten, wie läuft das mit der Einschreibung und was ist bei der Wohnungssuche zu beachten?

Die Zeit - Studienführer 2013/14: Weiterlesen “Countdown zum Studium”

Mein Wunschstudium ist mit einem NC (Numerus Clausus) belegt: Was ist NC eigentlich genau und wie funktioniert er? Wer legt den NC fest? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn mein Abi-Schnitt nicht reicht? Kann ich durch Wartezeit meinen NC verbessern? Sollte ich alternativ im Sommersemester starten oder an eine unbekanntere Uni gehen?

Die Zeit  – Studienführer 2013/14:  Weiterlesen “So funktioniert der NC” und “6 Tipps zum NC”

Helikopter Eltern: Sie tun ALLES für ihr Kind – und schaden ihm. Aus Angst, der Nachwuchs könnte im Leben scheitern, überwachen die Eltern ihre Kinder. Aus nächster Nähe kontrollieren Sie, natürlich voller Liebe, Schullaufbahn, Studium und Karriere. Ob aus den behüteten Geschöpfen glückliche Erwachsene werden, ist fraglich.  Spiegel, August 2013: “Achtung! Eltern!”

Freiwilligendienste: Abitur…und was nun? Immer mehr Jugendliche wollen nach dem Abitur erst einmal eine Pause vom Lernen machen und die Welt sehen. Sie wollen gern praktisch arbeiten,, mit Menschen – und dabei auch noch etwas Sinnvolles tun.  Sie tun Gutes – für andere, sich selbst und natürlich auch für ihren Lebenslauf. Sie signalisieren mit ihrem Engagement in der Entwicklungs- und Aufbauarbeit, dass sie über jene Soft-Skills verfügen, die heute besonders wichtig und daher gerne gesehen sind: soziales Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Flexibilität etwa.

Handelsblatt Karriere – Fair Company Guide 2013/2014: Weiterlesen: “Entwicklungshilfe fürs Ich”

Ungewöhnliche Beratung: “Miet’ dir einen Studenten!”

In Bremen führen Studenten Erstsemester über den Campus und begleiten sie in Vorlesungen.

Rheinische Post, vom 7.6.2013 Weiterlesen: “Ungewöhnliche Beratung”

So finden Geisteswissenschaftler ihre Nische: Um den Traumjob zu finden, sollten Studenten der Soziologie, Germanistik oder Philosophie früh ihre Stärken herausfinden und sich spezialisieren.

Rheinische Post, vom 8.6.2013  Weiterlesen: “So finden Geisteswissenschaftler ihre Nische”

Du schaffst das!  Die Kunst der Ermutigung: Wie einfühlsame Motivation uns stärker macht – und auch glücklicher. Wissenschaftler bestätigen, was wir geahnt haben: Ob jung oder alt – wir lernen am besten, wenn uns ein Mentor ermutigt.

STERN, Nr. 24 vom 6.6.2013  Weiterlesen: “Du schaffst das”!

Abitur – was nun? Bloß keine Panik! Was empfehlen Berufsberater noch unentschlossenen Abiturienten? Fühlen sich manche Absolventen vor dem verkürzten Abiturjahrgang noch nicht reif genug, um eine Berufsentscheidung zu treffen?

Rheinische Post, vom 7.6.2013  Weiterlesen: “Abitur – was nun? Bloß keine Panik!”

Liebe auf den zweiten Blick Wenn Studenten das Falsche studieren, kann eines helfen: mutig sein und umsatteln. Eine Standpunktanalyse kann bei Zweifeln für Klarheit sorgen.

FAZ – Beruf und Chance, vom 6./7.10.2012 Weiterlesen: “Liebe auf den zweiten Blick”